Sommer-Lehrerfortbildung am GEOMAR 2016

 

"Die Organismen der Ostsee: Ihre Lebensräume, ihre Anpassungen"


Termin: 28. bis 29.07.2016

Kursleiter: Heidi Gonschior (GEOMAR) und Sally Soria-Dengg (SFB 754, GEOMAR)
Teilnehmer: Interessierte Lehrkräfte und Referendare der Fächer Biologie und NaWi der Sekundarstufe I und II
Teilnehmerzahl: max. 20
Teilnahmegebühr: keine

Zusammenfassung:
Da die Ostsee ein relativ junges Meer ist, dessen Entstehung erst in der letzten Eiszeit vor ca. 12,000 Jahren begann, ist ihre Artenzusammensetzung sehr jung und relativ arm. Sie bietet aber viele unterschiedliche Lebensräume für verschiedene Organismen an. Die Meeresbewohner der Ostsee weisen zusätzlich zu ihrer hohen Toleranz für niedrige Salzgehalte sehr gute Anpassungen für diese Habitate auf, die manchmal auch feindlich sein können.  

In diesem Kurs werden die Kursteilnehmer auf einer Tagesausfahrt in die westliche Ostsee unterschiedliche Lebensgemeinschaften beproben, und sie lernen verschiedene Organismen kennen, die in den verschiedenen Habitaten z.B. bei verschiedenen Sauerstoffgehalten gedeihen. In einem Bestimmungskurs am folgenden Tag werden sie morphologische Adaptationen und Verhaltensanpassungen der Organismen beobachten. Diese werden anschließend in einer Diskussion im Kontext der Funktion und des Zusammenwirkens der Organismen in ihrer Lebensgemeinschaft betrachtet.   


Vorläufiger Zeitplan:

28. 07. 2016

  • ganztägige Ausfahrt in die westliche Ostsee mit F.S. ALKOR
  • Auslaufen: 9.00 Uhr in Kiel, zurück: gegen 17.00 Uhr
  • Fahrtleiterin: Heidi Gonschior
  • beprobt werden verschiedene Ökosysteme: Rotalgengemeinschaft (mit Dredge), Hartsubstrat (Dredge bzw. Bodengreifer) und Weichboden (Schlick und Schlamm: Bodengreifer)
  • Organismen werden an Bord sortiert für spätere Bestimmung im Labor.


29. 07. 2016
Veranstaltungsort: kl. Praktikumsraum; GEOMAR, Düsternbrooker Weg 20, 24105 Kiel   

  • 9.00 Uhr Ankunft
  • 9.15 Uhr Vortrag und anschließende Diskussion: Dr. Jan Dierking (GEOMAR, BONUS BIO-C3 Projekt): "Biodiversität in der Ostsee"
  • 10.00 Uhr – 13.00 Uhr: Bestimmung der Organismen mit besonderem Augenmerk auf die besonderen morphologischen Anpassungen für den Nahrungserwerb und andere Verhaltensanpassungen zur Optimierung der Überlebenschancen in ihren Habitaten.  
  • 13.00 Uhr – 13.30 Uhr Mittagspause
  • 13.30 Uhr – 15.00 Uhr Analyse und Diskussion über die Rolle der Organismen in ihrer Gemeinschaft/Ökosystem, und wie sie miteinander interagieren. - Wie unterscheiden sich die Organismen aus den verschiedenen Habitaten? Was für besondere Anpassungen weisen die Organismen auf?

 

Bewerbungen mit Angaben über Fächerkombination und Schule per E-mail bis zum 1. Juni 2016 an:
Dr. Sally Soria-Dengg                Email: sdengg@geomar.de